Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb
Sonderveröffentlichung

Ihr starker Partner für Renovierung und Neubau

Für einen perfekten Duschkomfort

Raumsparende Gleittüren sind elegant und nahezu transparent

Ohne viel Rahmen: Die Gleittür kommt mit wenig Profil aus und wirkt daher besonders transparent. Der integrierte Soft-Open- und Soft-Close-Mechanismus ermöglicht eine absolut komfortable Bedienung. Foto: Kermi GmbH/akz-d
Ohne viel Rahmen: Die Gleittür kommt mit wenig Profil aus und wirkt daher besonders transparent. Der integrierte Soft-Open- und Soft-Close-Mechanismus ermöglicht eine absolut komfortable Bedienung. Foto: Kermi GmbH/akz-d
KEIN BADEZIMMER GLEICH dem anderen und genauso ist es mit der Duschsituation. Neue Elemente, wie raumsparende Gleittüren, sorgen für den entsprechenden „Pfiff“ im Badezimmer. Raumsparende Gleittüren sind bodeneben begehbar und bieten einen ungehinderten Einstiegskomfort. Dabei wirkt die neuartige Duschkabinenserie fast wie pures Glas. Die Gleittüren benötigen nur ein Minimum an Profilen und wirken dadurch nahezu transparent. Der integrierte Soft-Open- und Soft-Close Mechanismus erlaubt eine Tür ohne Magnet und die minimalistische Gestaltung der Dusche. Trotz aller Reduktion verfügt die Gleittür aber über ein Maximum an Produktleistung.

Die integrierte Funktion Soft-Open und Soft-Close ermöglicht ein sanftes und komfortables Öffnen und Schließen der Türen. Eine spezielle Balg-Türdichtung sorgt in der Nische und mit glastransparenter Seitenwand für größtmögliche Einstiegsfreiheit. Der ergonomische Griff ist ganz leicht zu bedienen. Die spezielle waagerechte Dichtleiste mit Wasserabpralleffekt sorgt für einen guten Spritzwasserschutz. Eine kleine, wahlweise montierbare Bodenschwelle kann, je nach baulicher Gegebenheit, den Spritzwasserschutz verbessern. Die Türsegmente lassen sich nach innen schwenken und erlauben so eine schnelle und einfache Reinigung.

Gleittür für Nische, Seitenwand, Eckeinstieg

Die raumsparenden Gleittüren sind in den Serienhöhen 2000 Millimeter und 1850 Millimeter erhältlich, als Maßanfertigung auch bis Höhe 2200 Millimeter. Serienmäßig ist sie als Gleittür für die Nische, Gleittür und Seitenwand, und als Eckeinstieg, passend auf den Duschplatz und alle gängigen Duschwannen, verfügbar. Die hochwertigen Aluminiumprofile sind in Silber-Hochglanz, die Verbindungen und Griffe aus edlem verchromtem Metall. Durch die Reduktion von Profilen und die Ausstattung mit hochwertigem, sechs Millimeter starkem Einscheiben-Sicherheitsglas wirkt die Dusche elegant. akz-d

Eine neue Generation von Innenfarben

Konservierungsmittelfreie Innenfarben für Allergiker

Das Plus an Wohngesundheit: Konservierungsmittelfreie Farben für gesundes Wohnen bei optimalem Raumklima. Foto: Caparol Farben Lacke Bautenschutz/akz-d
Das Plus an Wohngesundheit: Konservierungsmittelfreie Farben für gesundes Wohnen bei optimalem Raumklima. Foto: Caparol Farben Lacke Bautenschutz/akz-d
DIE ERSTEN VERARBEITUNGSFERTIGEN Dispersionsfarben im Markt beinhalteten noch Lösemittel in ihrer Rezeptur. In der damaligen Zeit war das eine technische Notwendigkeit, damit es nicht zu Rissbildungen in der Beschichtung kam. Für die Raumnutzer bestand durch die Lösemittel keine Gefahr für die Gesundheit, jedoch störte der Geruch so manchen. Zudem stieg das Bewusstsein für ökologisch optimierte Produkte.

Auf diese Entwicklung hat Caparol bereits vor mehr als 30 Jahren reagiert, die erste E.L.F.-Farbe auf den Markt gebracht und damit ein Zeichen für die gesamte Branche gesetzt. Das Kürzel steht für „emissionsminimiert und lösemittelfrei“ und kennzeichnet jene Innenfarben, die frei von Lösemitteln und Weichmachern sind. Mittlerweile hat sich diese Technologie etabliert und stellt den Standard dar. Jetzt ist der Hersteller (www.caparol.de/konservierungsmittelfrei) erneut Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit. Durch den Verzicht auf Konservierungsmittel hat das Unternehmen eine neue Generation von Innenfarben eingeführt, die durch Verwendung einer speziellen Rohstoffkombination bisherige E.L.F.-Farben in ihrem Anspruch nochmals übertreffen. Für die Forschung und Entwicklung lag die besondere Herausforderung darin, eine „neue“ Farbe zu entwickeln, die trotz der veränderten, jetzt konservierungsmittelfreien Technologie die bisherigen positiven Eigenschaften beibehält beziehungsweise noch verbessert. Bei der Entwicklung durften keine Kompromisse in puncto Pinsel- und Rollenverarbeitung, Deckvermögen, Weißgrad, Offenzeit, Füllkraft und Oberfläche eingegangen werden.

Über die Qualität der konservierungsmittelfreien Innenfarbe Indeko-plus dürfen sich auch Allergiker freuen. Deren Eignung für Allergiker attestierte vor Kurzem auch Tüv Nord. akz-d

Vor dem Kauf – Augen auf

Vor dem Kauf eines Altbauhauses sollte der Bau gewissenhaft inspiziert und Antworten auf die Fragen gefunden werden: Gibt es Schimmelbefall? Dringt Feuchtigkeit ein? Sind Risse im Fundament? Die Fußböden, die Treppen, Fenster und Türen sowie die Dachkonstruktion sollten von einem fachkundigen Bautischler untersucht werden. tth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken
Ihr starker Partner für Renovierung und Neubau
Herbert Bär Bauelemente
holzSpezi Reichel KG
Schreinerei Goller
inoberfranken.de
Dambon Maler & Fliesenbetrieb
Reinhold Klösel
Robert’s Minibaggerverleih
Eisen-Bayreuther
Harry Hofmann
Siegel Wärme & Wasser

^
Datenschutz