Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb
Sonderveröffentlichung

Handwerk - Die gute Adresse

Plagegeister einfach aussperren

  

Bei älteren Garagentoren ist ein kritischer Blick vom Fachmann gefragt. Mit einer Checkliste stellt dieser fest, ob das alte Tor auf den Stand der Technik gebracht werden kann. Foto: novoferm/spp-d
Bei älteren Garagentoren ist ein kritischer Blick vom Fachmann gefragt. Mit einer Checkliste stellt dieser fest, ob das alte Tor auf den Stand der Technik gebracht werden kann. Foto: novoferm/spp-d
DER TAG WAR hektisch und anstrengend, umso mehr hat man sich eine erholsame Nachtruhe verdient. Bei geöffnetem Fenster und frischer Luft möchte man sanft schlummern. Doch oft genug macht ein permanentes Surren den Plänen einen Strich durch die Rechnung: Fliegen, Mücken & Co. gehören zur warmen Jahreszeit einfach dazu. Während die Insekten in der Natur und im Garten unverzichtbar sind, werden sie in den eigenen vier Wänden schnell zur Plage. Laute Geräusche und Mückenstiche inklusive. Wer nicht selbst auf Insektenjagd gehen und auch den Einsatz chemischer Mittel vermeiden möchte, kann die kleinen Tierchen jetzt einfach und wirksam aussperren. Fast unsichtbare Schutzgitter an Türen und Fenster halten die Störenfriede ab – lassen aber dennoch viel Luft und Licht ins Haus. Damit das Schutzgitter tatsächlich alles abhält, was nicht ins Haus gelangen soll, kommt es allerdings auf eine passgenaue Montage an. Die Zahl der Varianten ist groß: Spannrahmen lassen sich einfach und sicher vom Fachmann in jedem Fenster befestigen. Soll das Gitter häufig geöffnet werden, bieten sich Drehrahmen an. Für oft benutzte Türen sind beidseitig zu öffnende Pendeltüren mit Insektenschutzgewebe erhältlich. Bei großen Öffnungen, wie sie vor allem bei Wintergärten oder Fensterfronten zu finden sind, empfiehlt sich eine Schiebeanlage. Und wer den Insektenschutz schnell aus dem Sichtfeldschieben möchte, findet im Rollo eine komfortable Lösung – gut geeignet beispielsweise auch für Dachfenster. Wer sich für einen Insektenschutz interessiert, sollte sich auch über die Bestandteile des jeweiligen Gewebes informieren. So enthalten herkömmliche Fiberglasgewebe, meist PVC-Beschichtungen, die gerade in der Anfangsphase Weichmacher ausdünsten können. Dieser Effekt wird bei Gittern aus PVC-freiem Kunststoff vermieden und garantieren nachts einen gesunden und erholsamen Schlaf.

Die Wirkung von Pollen- und Insektenschutzgittern ist nur so gut wie die Sorgfalt beim Ausmessen und dem Einbau. Insekten finden auch die kleinsten Zwischenräume.

Professionelle Handwerksbetriebe aus der Region nehmen vor Ort Maß, damit das Gitter optimal passt. Zugleich gibt der Profi Tipps dazu, welche Lösung für welches Fenster oder Tür am sinnvollsten ist – ob fester Spannrahmen, leicht zu öffnender Drehrahmen oder Rollo. tth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken
Zinner
Firma R. Schwab
Fenster Hohenberger Helmbrechts
Weiss-Küchen
Herbert Bär
Sanitätshaus Sperschneider
deeg garten- und landschaftsbau gmbh
Fa. D. Passing - Teppich- u. Polstermöbelreinigung
Schimmel bad & heizung
Malerfachbetrieb Müller

^
Datenschutz