Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelGerchRegionale Videos: Eisbaden, Robokids
Sonderveröffentlichung

Handwerk - Die Gute Adresse

Renovierung: Die clevere Lösung – frisch ummantelt

Wie neu: Am schnellsten werden Treppen wieder hübsch, wenn sie einfach ummantelt werden. Foto: dpa
Wie neu: Am schnellsten werden Treppen wieder hübsch, wenn sie einfach ummantelt werden. Foto: dpa
DIE MONATE FEBRUAR bis März gelten im Handwerk als die „klassischen“ Monate, in denen gern Renovierungen ausgeführt werden. Irgendwann kommen auch die besten Möbel, die Türen oder die Holztreppen in die „Jahre“. Da stellt sich die Frage nach einer unkomplizierten Lösung. Am schnellsten werden diese wieder hübsch, wenn sie einfach ummantelt werden. Ein kompletter Austausch von Zarge und Tür ist nicht notwendig, da die vorhandene Tür und der Türrahmen in ihrer Substanz erhalten bleiben. In der Regel kann der Kunde das neue Design aus über 50 verschiedenen Dekoren beim Fachhandwerker wählen. Auch Glasausschnitte, Zierleisten, Drückergarnituren, Bänder und Schlösser erstrahlen nach dem Modernisieren wie neu. Zudem kann ohne großen Aufwand die Art der Tür beliebig verändert werden. So verwandeln sich bisher glatte Türen in ansprechende Glastüren. Auch Kassettentüren oder Füllungstüren können sich in glatte Türen oder Glastüren verwandeln. Der Wunschvielfalt ist kaum eine Grenze gesetzt.

Ein speziell für diesen Zweck entwickelter Kunststoff macht es möglich: Dieser wird vom Fachhandwerker wie „eine neue Haut“ über die alten Türen und Rahmen gelegt und ist weitgehend schlag- und stoßfest, widerstandsfähig, wohnlich und sehr dekorativ. Eine spezielle Oberflächenstruktur sorgt für die natürliche Haptik.

Zum Aufgabengebiet der Fachleute zählt auch das Belegen von Treppen oder der Austausch von Küchenfronten. Und wer schon länger mit einer neuen Küche liebäugelt, für den bietet diese Methode eine schnelle, unkomplizierte Lösung. Dabei bleiben die Schränke der Küche unverändert und nur die Front der Küche wird aufgepeppt. Dann erstrahlt das Herz des Hauses vielleicht in einem rustikalen Landhausstil.

Tagtäglich werden sie mit Füßen getreten: Vielen Treppen sieht man dann irgendwann auch an, was sie in Jahren der intensiven Nutzung in einem Wohnhaus alles aushalten müssen. Zeigen sich deutliche Gebrauchsspuren, dann wird es Zeit für eine Treppenrenovierung. Ausgetretene Treppenstufen stellen ein hohes Sicherheitsrisiko dar. Dabei bietet es sich an, der Treppe gleich einen ganz neuen Look zu geben. Wenn die alte Treppe nicht mehr gefällt, wird diese einfach mit einem Belag aus Echtholz, Vinyl oder Laminat neu belegt. Bei einer großen Auswahl verschiedenster Dekore ist mit Sicherheit das Passende dabei. Auf Wunsch kann auch das Treppengeländer modernisiert werden. tth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken
Maler Wich
Renova Renovierungssysteme GmbH
Firma R. Schwab
Brendel Schreinerei und Bauelemente
Zinner
Klaus Russler
Sperschneider
Deeg Garten- & Lanschaftsbau GmbH
Malerfachbetrieb Müller
Garten & Grün
Schimmel bad & heizung
Fa. D. Passing - Teppich- u. Polstermöbelreinigung

^
ÄndernEinverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".

Datenschutz