Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusKommunalwahl 2020WohnzimmerkunstBlitzerwarnerHof-Galerie
Sonderveröffentlichung

Schwarzenbacher Advent

Lichterglanz und Genüsse

   

Für 16 Uhr hat sich heuer der Nikolaus angekündigt.
Für 16 Uhr hat sich heuer der Nikolaus angekündigt.
ZUM WEIHNACHTSMARKT „SCHWARZENBACHER ADVENT“ der Christuskirche laden die Stadt und die „Interessengemeinschaft der selbstständig Gewerbetreibenden“ (IsG) Schwarzenbach am Wald alle Bürger von nah und fern herzlich ein. Von 14 bis 19 Uhr kann die kleine Budenstadt mit 28 Ständen am kommenden Samstag, 7. Dezember, besucht werden. Der Weihnachtsmarkt beginnt mit der offiziellen Begrüßung von Bürgermeister Reiner Feulner und der IsG-Vorsitzenden Bianka Klein an der Treppe der Christuskirche. Musikalisch stimmt der Schwarzenbacher Posaunenchor auf die Adventszeit ein. Vereine und Einzelhändler halten wieder ein weihnachtliches Angebot bereit: Das Adventsstübchen im Gemeindehaus bietet zum Kaffee wieder leckeren Kuchen. Die Hirten aus dem Sängerwald kochen ihren Punsch direkt am Lagerfeuer. Verschiedene Tiere laden zum Streicheln ein. Freuen darf man sich auf die Kleinen vom Kindergarten Arche Noah, die um 15.45 Uhr an der Kirchentreppe einige Weihnachtslieder singen. Für 16 Uhr hat sich dann der Nikolaus angekündigt. Da bekommen die Kinder sicher ein paar Süßigkeiten. Um 16.30 Uhr folgt dann eine kleine Andacht – dieses Mal im Gemeindehaus.

Was es sonst noch so alles gibt: die Schwarzenbacher Feuerwehr hat zum Abschluss ihres 150-jährigen Bestehens ihr Jubiläumsbier dabei und dazu leckere Wildschweinbratwürste. Beim Roten Kreuz gibt es kleine Feuerzangenbowlen im Topf. Glühwein in allen Variationen, verschiedene Honigsorten, Crêpes, heiße Schnäpse oder Currywurst werden angeboten.Wie wäre es mit Mütze, Schal, Poncho oder Kuschelsocken? Dazu verschiedene Honigsorten oder einen Gutschein für eine Massage, Badeöle und Wellnesstee. Tiroler Spezialitäten lassen vom Urlaub träumen. Es gibt also viele Möglichkeiten für kleine Mitbringsel zum Fest. Das Team der CSU/ÜHL hat in diesem Jahr ein Glücksrad für Kinder aufgebaut.Welcher Preis wird sich wohl hinter den Symbolen Stern, Glocke, Nikolaus oder Fragezeichen verstecken? Am Stand der Stadt gibt es in diesem Jahr wieder 500 Lose, bei dem jedes gewinnt, zum Beispiel Gutscheine für Einkäufe in den Geschäften, fürs Hallenbad oder im Kulturhaus. Außerdem gibt es ein Jahresabo für die Kabarett- und Musikprogammpunkte im KULT 17. Der Erlös ist in diesem Jahr für das Hospiz in Naila bestimmt. Für Kinder hat die Montessorieschule bestimmt etwas Kreatives dabei. Ein „Frohes Fest“ leuchtet den Besuchern am Weihnachtsmarkteingang entgegen und das wünscht die Stadt auch allen Besuchern. Chr. Rittweg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken
Stadt Schwarzenbach a. Wald
Rank Metzgerei
Edgar Schuberth Elektrotechnik
Revex iBox

^
Datenschutz